Im Jahre 1948 wurde die Firma als Buchdruckerei Gebr. Bremberger in der Arnulfstraße, München, gegründet. Neben Briefbogen und anderen Geschäftsdrucksachen druckte man Formulare für Bundesbahn und Bundespost, wie z.B. Postbus-Fahrpläne.
An einer zweiten Produktionsstätte in der Infanteriestraße wurde Anfang der fünfziger Jahre als Vorläufer der heutigen Flexodruckmaschinen eine 6-Farben-Anilindruckmaschine aufgestellt, um der steigenden Nachfrage nach Formularen gerecht zu werden. Damit konnten Formulare bereits 2-seitig in einem Durchgang kostengünstig gefertigt werden. Zusätzlich bestand die Möglichkeit für Durchschreibeformulare Naßklebe-Gummierung oder Heißkarbon aufzubringen.

1955 folgte die erste 5-Farben-Tiefdruckanlage zum Druck von Katalogen und ersten flexiblen Verpackungen für Erfrischungstücher. Zwei Jahre später wurden beide Produktionsstätten in eigenen Räumen in der Blutenburgstraße; München-Neuhausen, zusammengefasst.

1966 wurde die erste Zweifarben-Offsetdruckmaschine aufgestellt. Dies war der erste Schritt der kontinuierlichen Umstellung vom Buchdruck zum Offsetdruck. Gleichzeitig wurde die integrierte Buchbinderei mit Falzmaschinen, Klebebinder und automatischen Dreischneider verstärkt.
Im Verpackungsdruck ergänzte 1993 eine großformatige Zentralzylinder-Flexodruckanlage die bisher verwendeten Tiefdruckanlagen.

Durch permanente Weiterentwicklung wurden die eigenen Räume mit der Zeit zu klein. 2003 erfolgte daher der Umzug an unseren heutigen Standort. Mit den neuen Räumen verfolgen wir die konsequente Ausrichtung auf die Bedürfnisse unserer Kunden an einen modernen Druckdienstleister und setzen Akzente zur Herstellung anspruchsvoller und leistungsstarker Druckprodukte.

Nächstes Thema: Leistungen